Elevator Pitch

Die Idee:
Hinter einem Elevator Pitch steht die Idee, während einer Fahrt im Aufzug (eng. Elevator) einen fremden Gegenüber seine eigene Tätigkeit zu erklären und so aufzubereiten, dass beim Gegenüber Interesse für weitere Gespräche geweckt wird.

Diese Idee basiert auf einer wahren Geschichte aus den USA. Joachim Skambraks erzählt dies wie folgt:Die erste Entstehungsgeschichte stammt aus den 80er Jahren, als engagierte aufstrebende Vertriebsleute Ideen und Probleme hatten und mögliche Lösungen mit ihren Chefs besprechen wollten. Doch eine Chance, das zu tun hatten sie nur selten. Denn diese Führungskräfte waren ständig unterwegs oder in Meetings. Die einzige Möglichkeit, diese viel beschäftigten Manager zu sprechen, war tatsächlich, ihnen in den Aufzug nachzuspringen und während der Fahrt zum nächsten Termin, das Anliegen vorzubringen. Also bereiteten die Mitarbeiter kurze Präsentationen vor, um die knappe Zeit einer Aufzugsfahrt zu nutzen, ihr Anliegen vorzutragen.“

Heute ist dieser Pitch nicht mehr wegzudenken und wird nicht mehr nur in Aufzügen, sondern auch in der Telefonakquise, bei Veranstaltungen, Meetings, … genutzt, überall dort, wo eine Vorstellung über sich und seine Tätigkeit gefragt ist.

Vorgehensweise:
Ich empfehle Ihren persönlichen Elevator Pitch auf Basis von AIDA zu erstellen. AIDA wurde von Lewis 1898 entwickelt und steht für die vier Werbeziele. Man möchte Aufmerksamkeit erreichen, den Gegenüber über sich, sein Anliegen, seine Produkte/Dienstleistungen informieren, Bedarf erwecken und ein weiteres Vorgehen besprechen.

A -> Attention (Aufmerksamkeit erreichen)
I -> Information (über sich/Produkt/Dienstleistung)
D -> Desire (dt. Wunsch, welche Problemstellungen löst Ihre Information, welche Ziele kann ihr Gegenüber dank Ihnen erreichen
A -> Action (call to action: wie gehen wir weiter vor, weitere Informationen, nächstes Treffen,….)

Üben vor dem Spielgel:
Auch wenn AIDA banal klingt. Alle vier Buchstaben müssen erarbeitet, geübt und ständig angepasst werden. Mit diesem Pitch können Sie künftig joval und sicher die nächste „Aufzugsfahrt“ mit Ihrem Wunschkunden angehen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und stehe für Fragen / Anregungen gerne zur Verfügung.